Aeham Ahmad und der Wiesbadener Autor Andreas Lukas
Aeham Ahmad und der Wiesbadener Autor Andreas Lukas

Ein Abend in Wort- und Klangfarben am 07. Nov. 2019 

Premiereauftritt im Duo Musik und Literatur mit dem "Pianist aus den Trümmern" Aeham Ahmad und dem Autor Andreas Lukas

 

In der Orangerie Aukamm, Wiesbaden, die von den Werkstätten für behinderte Menschen (wfb) betrieben wird, findet der III. Abend in Wort- und Klangfarbenstatt. Veranstalter ist die RUBRECHTCONTEMPORARY Wiesbaden. Kooperationspartner ist neben der wfb der Nassauische Kunstverein. Es wird ein Abend im Spannungsfeld der intensiven Musik des „Pianist aus den Trümmern“ und der Gefühls- und Gedankenwelt, gelesen von Andreas Lukas.

 

Aeham Ahmad begeistert seine Zuschauer mit der Intensität seiner Lieder und der Virtuosität des Klavierspiels. Neben Beethoven und Mozart trägt er vor allem eigene Kompositionen, seine fröhlichen, traurigen Lieder gegen Hunger und Gewalt vor. An diesem Abend erleben die Gäste einen ersten Auftritt von Aeham Ahmad und dem Wiesbadener Autor Andreas Lukas. 

 

Zwischen den Musikstücken wird Andreas Lukas aus seinem Roman „Die ungleichen Gleichen“ und dem Buch von Aeham Ahmad „Und die Vögel werden singen“ lesen. Im Roman „Die ungleichen Gleichen“ geht es um die intensive Gefühls- und Gedankenwelt zweier junger Menschen, die sich im Café am Fluss begegnen. Beide neu und fremd in der Stadt. Beide auf sich gestellt. Beide mit einem Schicksalsschlag. Soweit das Gleiche. Ungleich ist der kulturelle Hintergrund, sie im ländlichen Raum aufgewachsen, er Flüchtling. 

Aeham Ahmad war einer der Ersten, dem Andreas Lukas Passagen seines Protagonisten Dario (Flüchtling) vorgelesen hatte. In seinem eigenen Buch erzählt Ahmad seine Geschichte, wie er inmitten der Bombenkrater im vollständig abgeriegelten Vorort von Damaskus, Yarmouk Klavier spielt, für seine Nachbarn, vor allem für die Kinder, um sie von den Schrecken des Krieges abzulenken. Diese Bilder und sein Spiel haben Menschen auf der ganzen Welt erreicht und bewegt.An diesem Abend werden die Erlebnisse des Musikers aus „Und die Vögel werden singen“ mit der Gefühls- und Gedankenwelt aus dem Roman „Die ungleichen Gleichen“ verknüpft. 

 

Aeham Ahmad, palästinensisch-syrischer Pianist aus Yarmouk, Syrien. Internationale Bekanntheit erlangte er 2014/2015 durch seine öffentlichen Auftritte im Flüchtlingslager als „Pianist in den Trümmern“ während des Bürgerkriegs in Syrien. Inzwischen lebt er mit seiner Familie in Deutschland und ist europaweit mit Konzertauftritten unterwegs. www.aeham-ahmad.com/de/

 

Andreas Lukaslebt und arbeitet als Autor in Wiesbaden. Nach seinem Debüt-Roman „Nie mit, aber auch nicht ohne“ erschien zur Buchmesse 2018 der zweite Roman „Die ungleichen Gleichen“, mit dem er beim Planet Award „Autor des Jahres 2018“Platz 6 erreicht hat. www.andreas-lukas.eu

 

Ort: Orangerie Aukamm, Weinreb 23, Aukammtal, 65191 Wiesbaden-Bierstadt

19 Uhr Einlass. Beginn 20 Uhr

 

Wann: 07. Nov. 2019, Beginn 20 Uhr (ab 19 Uhr Einlass)

Ort der Veranstaltung: Orangerie Aukamm, Weinreb 23, 65191 Wiesbaden

 

Ticketverkauf über Eventbrite 

ab 14.09.2019 um 9 Uhr

Insgesamt gibt es 150 exklusive Sitzplätze.

Es gibt zwei Kategorien an Sitzplätzen: 

1) Ohne Sitzplatzreservierung, €19,- inkl. VVK-Gebühr (die ersten 60 Tickets)

2) 4er-Tische an der Bühne, €28,- inkl. VVK-Gebühr /Person

 

Bei auftretenden Fragen schreiben Sie uns gerne eine Email an: LR@rubrecht-contemporary.com

 

Veranstalter: RUBRECHTCONTEMPORARY 

 

Presse-Akkreditierung unter: Leander Rubrecht, LR@rubrecht-contemporary.com

 

GALERIE KONTAKT

Direkt: Leander Rubrecht, cell ++49 176 816 650 31, lr@rubrecht-contemporary.com

Tel ++49 611 205 211 5, Büdingenstrasse 4-6, 65183 Wiesbaden, Deutschland

 

You can also see the main artists of the Gallery on artnet: