SILJA YVETTE

(Fotografie, Installation)

 

SILJA YVETTE [*1986 in Erlangen] studierte an der Hochschule für Bildende Künste - Städelschule in Frankfurt a. M. Freie Bildende Kunst. Neben ihrer Tätigkeit als freischaffender Künstlerin nahm sie bis 2018 ein weiteres Studium in Kulturwissenschaften und Philosophie auf. Ihre Arbeiten wurden seit 2008 in Einzelausstellungen im In- und Ausland (Italien, Österreich, China) gezeigt. Außerdem waren ihre Werke Teil zahlreicher Gruppenausstellungen, in verschiedenen Institutionen, Galerien im europäischen Raum sowie zuletzt auf dem Imago Lisboa Photo Festival in Portugal. 2017 ist ihr erster monographischer Fotoband SEASON OF ADMIN im Kerber Verlag erschienen, der 2018 auf die Longlist der schönsten deutschen Bücher der Stiftung Buchkunst gewählt wurde. 2019 folgte ihre zweite Monographie Collective Creatures, die beim Hatje Cantz Verlag erschienen ist und mit Silber beim Deutschen Fotobuchpreis ausgezeichnet wurde. 2019 wurde sie für den renommierten Edward Steichen Award in Luxembourg nominiert. Seit 2017 lebt und arbeitet Silja Yvette in Berlin.

 

 

In Silja Yvettes Projekt „Metaphysics of Core Matter“ geht es um die künstlerische Untersuchung von häufig verwendeten modernen und zeitgenössischen Materialien, Möglichkeiten ihrer nachhaltigen Innovation und ihrer Integration in die künstlerische Praxis. Gemeint sind allgegenwärtige Materialien wie Schaumstoff, Styropor und Aluminium, die durch oft riskante und verheerende Gewinnungstechniken aus dem Kern der Erde gefördert werden. Sie inszeniert und verwendet diese mit Leichtigkeit daherkommenden, aber übrig gebliebenen Materialien aus privatem Konsum, logistischen Bereichen und industrieller Produktion als temporäre Skulpturen fotografisch in ihrem Atelier und bei Fotoshootings in Unternehmen, die mit Verpackung, Recycling und Materialinnovation arbeiten.

Als es zuletzt um die Art der Bildpräsentation ging, entstand eine Kooperation mit Recom Art Berlin, das Labor für Fotografie und Forschung, mit dem die Künstlerin für die Entwicklung nachhaltigerer Fotoproduktion seitdem zusammenarbeitet. Bei dieser Zusammenarbeit bekam sie die Möglichkeit in den Räumlichkeiten der Firma Recom zu fotografieren und ihre Produktionsmaterialien in den Fokus zu rücken. Die speziellen Tageslichtgeräte und Scanner sowie der Lichtdom, mit denen man normalerweise Fotografien bei bestmöglichem Licht betrachtet und dokumentiert, fungierten hier als Bühnen im Hintergrund für jene Dinge, die bei dieser Produktion abfallen. Silja Yvette visualisiert dadurch spielerisch die problematische und ungenutzte Masse an Material, die die Produktion von Fotografien angehäuft hat. Sie verschiebt unseren Fokus des Bildes auf den negativen Abguss des Bildes. Man könnte auch sagen, sie rückt die Schattenseite der fotografischen Bildproduktion ins fotografische Licht.

GALERIE KONTAKT

direct phone number: Leander Rubrecht, cell ++49 176 816 650 31,

email: LR at rubrecht-contemporary.com, office phone: ++49 611 205 211 5

adress: Büdingenstrasse 4-6, 65183 Wiesbaden, Deutschland

Die Galerie RUBRECHTCONTEMPORARY ist Mitglied im Bundesverband Deutscher Galerien und Kunsthändler e.V. (BVDG)